Verein SKV9Pins

SKV 9PINS – Neuer Stollberger Sportkeglerverein startet durch

Auf der Stollberger Kegelbahn „9PINS“ ist seit diesem Sommer endlich wieder reges Vereinsleben eingekehrt. Mehr als 10 Jahre nach dem letzten offiziellen Punktspiel des früheren KSC Stollberg im Januar 2007 wird im September nun der neu gegründete SKV 9PINS Stollberg e.V. in seine erste Wettkampfsaisonstarten. Grundlage dafür war die Eröffnung der neuen Kegelsportstätte an der Bergstraße. Eigentümer Tim Kieß hatte dazu die bestehenden Räumlichkeiten komplett saniert, vier baugleiche Kegelbahnen der Weltmeisterschaft 2015 erworben und eine hochmoderne Anlage Anfang 2016 eröffnet.


Nachdem die Idee der Vereinsgründung Anfang dieses Jahres gereift war, setzten sich die Beteiligten gemeinsam an einen Tisch, um Ihren Traum eines Neuanfangs in die Tat umzusetzen. Beteiligt waren dabei die Männermannschaften des Mittelbacher SV und der SG Neukirchen, die bereits in der abgelaufenen Saison 2016/2017 ihre Heimspiele in Stollberg ausgetragen hatten. Dritter im Bunde waren die ehemaligen Stollberger Kegler, die sich nach dem Aus des KSC Stollberg dem CSV Siegmar 48 in Chemnitz angeschlossen hatten. Da sich alle Sportfreunde von Beginn an einig waren, dauerte es nicht mehr lange bis zur Gründungsversammlung – alle Positionen wurden besetzt, alle Formalitäten erledigt und so dauerte es nur bis zum 1. Juli bis der SKV 9PINS zum ersten Mal auf der Vereinslandkarte auftauchte. Zu verdanken ist dies auch der Stadt Stollberg und einigen Sponsoren, ohne deren Unterstützung die Gründung nicht so einfach möglich gewesen wäre.


In der neuen Spielserie gehen die Stollberger Kegler mit insgesamt fünf Mannschaften im Wettkampfspielbetrieb an den Start. Ging man beim SKV anfangs von lediglich drei Herrenteams in Verbands-, 2. Verbands- und Bezirksliga aus, sprach sich in der Kegelszene schnell herum, was in Stollberg für optimale Bedingungen geboten werden. Nach der Schließung der Zwönitzer Kegelbahn standen auch die Senioren des dort einheimischen SKV Zwönitz vor dem Aus. Unter dem Dach des SKV Stollberg gehen sie nun in der Bezirksklasse der Oldies an den Start. Auch im Damenbereich ist man in der höchsten sächsischen Spielklasse ab sofort gut aufgestellt. Der unerwartete Wechsel des ehemaligen Bundesliga Teams vom KSV Cranzahl macht dies möglich. 


Dass es nun auch im Trainingsbetrieb und vor allem bei der Bahnbelegung etwas enger und voller wird, stört beim SKV niemanden. „Primäres Ziel ist gerade jetzt zu Beginn die Entwicklung eines guten Vereinslebens“, erklärt Jörg Geißler, 1. Vorsitzender des SKV. „Wir wollen als Verein zusammenwachsen, uns richtig kennenlernen und den Kegelsport in Stollberg fördern und wieder dahin bringen, wo er einmal war – egal ob auf Wettkampf-, Nachwuchs-, Versehrten- und Breitensportniveau. Durch den Zusammenschluss mehrerer Mannschaften ist man sich beim SKV aber bewusst, über jede Menge Potenzial zu verfügen. „Da wir alle ehrgeizige Sportler sind, haben wir es uns natürlich auf die Fahne geschrieben, immer auf dem höchstmöglichen Niveau zu agieren. Daher ist es schon realistisch in zwei, drei Jahren vielleicht den Aufstie gin die 2. Bundesliga anzustreben“, wagt auch Sportwart René Köhler einen Blick in die Zukunft. Dass dies nicht unmöglich ist, zeigt die Tatsache, dass mit den ehemaligen Siegmaern und den Cranzahler Frauen viele Akteure dabei sind, die in den vergangenen Jahren dort bereits vertreten waren.

Ergebnisse / Tabellen 

Kontakt

SKV 9PINS e.V.

Bergstr. 4

09366 Stollberg/Erzgeb., 

Telefon: 0174 / 416 86 41